„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“

Ich bin vergnügt, erlöst, befreit

Dieser Anfangssatz aus einem der Psalmgedichte von Hanns Dieter Hüsch (1925 – 2005) ist das Motto des Reformationsjubiläums der Evangelischen Kirche im Rheinland.

mehr
Service

Wittenberg, Turm der Schlosskirche: 'Ein feste Burg...' Wittenberg: Am Fuße des Turms der Schlosskirche nahm die Reformation vor 500 Jahren ihren Anfang.

Reformationsjubiläum

Sendungen in Radio und Fernsehen

Sondersendereihe im WDR-Hörfunk. Themenwoche im Deutschlandfunk. WDR-Übertragung am Reformationstag aus Bonn. Programm-Highlights bei ARD und ZDF. Die Angebote der Radio- und Fernsehsender zum 500. Reformationsjubiläum enthalten zahlreiche Gottesdienstübertragungen sowie sowie vielfältige Informations- und Unterhaltungs-Formate.

31.10.2017. 18.30 Uhr. Fernsehen. WDR sendet Reformationsgala "teuflisch gut" aus Bonn

Das WDR-Fernsehen covert die Reformationsgala am 31. Oktober im Telekom Dome in Bonn: Der Sender überträgt von 21 bis 22.10 Uhr den zweiten Teil der  Bonner Reformationsgala in seinem Fernsehprogramm. Unter dem Motto „Luther – teuflisch gut“ wird der  500. Tag der Reformation mit viel Musik, Comedy, Talk und Kanzelrede gefeiert. Unterhaltsam werden Protestantinnen und Protestanten die kulturelle, gesellschaftliche und religiöse Relevanz der Reformation an diesem einmaligen Feiertag beleuchten. Die bundesweit größte Reformationsfeier erwartet etwa 5.000 teilnehmende Gäste und mehrere hundert Mitwirkende. Mit dabei sind u.a. der  rheinische Präses Manfred Rekowski und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Benediktinerpater Anselm Grün, Monika Hauser von Medica Mondiale, Moschee-Gründerin Seyran Ateş, Fernsehmoderator Ralph Caspers und Fußballtrainer Heiko Herrlich. Inhaltlich geht es um Themen wie „Haltung zeigen“, „Vorbilder“ und das „Friedenspotential der Religionen“. Kabarettist Eckart von Hirschhausen moderiert zusammen mit WDR-Journalistin Sabine Scholt. Tipp für Nachteulen: Die Übertragung wird ab 4.45 Uhr noch einmal wiederholt.
WDR Fernsehen

 

31.10.2017. 15 Uhr. Fernsehen. ARD überträgt zentralen Festgottesdienst

Die ARD wird am 31. Oktober, 15 Uhr, den zentralen Fernsehgottesdienst von dort übertragen, wo die Ereignisse vor 500 Jahren ihren Ausgang nahmen: aus der Schlosskirche in Wittenberg. Mit der Kirche, die dort zu Martin Luthers Lebzeiten stand, hat der heutige Kirchbau zwar kaum etwas gemeinsam. Doch gerade in diesem Jahr machten sich Hunderttausende auf den Weg in die Lutherstadt Wittenberg, um vor der berühmten Thesentür zu stehen. Zum Reformationstag 2017 werden hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft ebenso erwartet wie Christinnen und Christen aus der Wittenberger Gemeinde. Die Predigt hält der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Prof. Heinrich Bedford-Strohm.
Link

 

31.10.2017. 10.05 Uhr. Radio. Deutschlandfunk sendet "Hier.Stehe.Ich"

Aus Berlin kommt der evangelische Rundfunkgottesdienst am Reformationstag im Deutschlandfunk. Beginn ist um 10.05 Uhr. Der Titel: "Hier. Stehe. Ich".
Link

 

31.10.2017. 10 Uhr. Fernsehen und Radio. WDR überträgt Festgottesdienst

„Freiheit gestalten auf festem Grund“ – unter diesem Titel steht der zentrale Gottesdienst am 31. Oktober in Soest, den die evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen zum 500. Reformationsjubiläum feiern. Es predigt die westfälische Präses Annette Kurschus, die Lesung aus der Bibel übernimmt Ministerpräsident Armin Laschet. Zu den weiteren Mitwirkenden gehört der rheinische Vizepräses Christoph Pistorius. WDR-Fernsehen und Hörfunk (WDR 5) übertragen live aus der Wiesenkirche, Beginn ist um 10 Uhr.
Pressemitteilung

 

31.10.2017. 10 Uhr. Fernsehen. SWR überträgt rheinland-pfälzischen Festgottesdienst

"Neues sagen, sehen, wagen" lautet der Titel des Festgottesdienst für Rheinland-Pfalz am Reformationstag in Speyer, den das SWR Fernsehen überträgt. Er beginnt um 10 Uhr in der - nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wiedereröffneten - 300 Jahre alten Dreifaltigkeitskirche. Die Predigt hält der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad. Der rheinische Präses Manfred Rekowski gestaltet den Gottesdienst mit, an dem u.a. auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer teilnimmt.
swrfernsehen.de

 

31.10.2017. 8 Uhr. Radio. "Himmel & Erde" & Reformation

Drei mal Martin Luther am 500. Reformationstag in den NRW-Lokalradios: Die Magazinsendung des Evangelischen Rundfunkreferats NRW - Kirche im Privatfunk "Himmel & Erde" ist am 31. Oktober von 8 bis 9 Uhr mit Beiträgen über den Reformator auf Sendung.
Mehr

 

30.10.2017. 17 Uhr. Fernsehen. SR überträgt Gottesdienst in Saarbrücken

Der Festgottesdienst am 30. Oktober in der Ludwigskirche in Saarbrücken, bei dem Präses Manfred Rekowski die Predigt hält, wird auch im Fernsehen übertragen. Ab 17 Uhr sendet der Saarländische Rundfunk (SR) live. "Kehrt um! Das Gebot der Stunde" lautet der Titel des evangelischen Gottesdienstes anlässlich des 500. Reformationsjubiläums.
Mehr

 

30.10.2017. Radio. Augenblick mal - über die Reformation

"500 Jahre Reformation - mehr als ein historisches Ereignis" - so lautet der Titel der Sendung "Augenblick Mal!" am 30. Oktober im NRW-Privatfunk. Zu hören ist die Mülheimer Gemeindepfarrerin Katrin Schirmer.
Mehr

 

Ende Oktober. Fernsehen: Reformationsjubiläum im ZDF

Das ZDF begleitet das 500. Reformationsjubiläum mit einem umfangreichen Programmangebot, darunter drei Highlights Ende Oktober. Im Fernsehfilm "Zwischen Himmel und Hölle" spielt Maximilian Brückner Martin Luther. Außerdem werden das Dokudrama "Das Luther-Tribunal. Zehn Tage im April" und "Luther - Das Projekt der 1000 Stimmen" mit Chören aus ganz Deutschland gesendet.
Mehr

 

23.-28-10.2017. WDR Radio: Sondersendereihe "Beruf und Berufung"

„Beruf und Berufung“ heißt die fünfte Sondersendereihe von „Evangelische Kirche im WDR“ zu „500 Jahre Reformation“, die vom 23. bis 28. Oktober auf den Radiowellen WDR 2,3,4,5 ausgestrahlt wird. Zu Wort kommen eine Fotografin, eine Schäferin, eine Autohändlerin, ein Börsenjournalist, ein Chemikant und ein Bundesligatrainer. Ihr christlicher Glaube spiegelt sich in ihrem Alltagsleben wider. Jeder soll seinen Beruf in Verantwortung vor Gott leben – das war Martin Luthers Einstellung. Und so fotografiert Antje Egbert ihre Kundinnen von ihrer schönsten Seite – damit jede entdecken kann: „Gott, du hast mich wunderbar gemacht.“
Themen und Termine: 23.10., Sagen können: Ich bin gut gelungen. Eine Fotografin erzählt.24.10., Der mobile Gott. Eine Autohändlerin erzählt. 25.10.: Jeder Mensch braucht einen Hirten. Eine Schäferin erzählt. 26.10.: Bibel, Beten, Börse. Ein Börsenjournalist erzählt. 27.10.: Was machen - ohne an mich selbst zu denken. Ein Chemikant erzählt. 28.10.: Auch mal Gott danke sagen. Ein Bundesligatrainer erzählt. Ausstrahlung auf WDR 2: Mo-Fr 5:56 Uhr; WDR 2: Sa 6:20 Uhr; WDR 3: Mo-fr 7:50 Uhr; WDR 4: Mo-Sa 8:55 Uhr; WDR 5: Mo-Sa 6:55 Uhr.
kirche-im-wdr.de

 

22.10.2017. WDR Radio. Kabarettistischer Leckerbissen

"Luther zum Lachen" - ein kabarettistisch-satiritscher Beitag zu Jürgen Beckers Lied "Ich bin so froh, dass ich nicht evangelisch bin" ist am 22. Oktober, 8.40 Uhr, auf WDR 5 in der Reihe "Das Geistliche Wort" zu hören. Gipfel-Treffen von Scherzkeksen: Beteiligt sind u.a. das Kirchenkabarett "Klüngelbeutel", der katholische Kabarettist Willibert Pauels und Konrad Beikircher, der südtiroler Rheinlandversteher. Live Radio hören wärmestens empfohlen: Die Sendung wird aus urheberrechtlichen Gründen nicht nachträglich online zur Verfügung stehen können.

 

9.-15.10.2017. Radio. Deutschlandfunk sendet Themenwoche "Reformation quergedacht"

Der Deutschlandfunk widmet dem 500. Reformationsjubiläum vom 9. bis 15. Oktober eine Themenwoche. Unter dem Titel "Reformation quergedacht" spürten wird dem Weltbewegenden und Widersprüchlichen der Reformation nachgespürt, kündigt der Sender an. Den Auftakt macht am 9. Oktober die Sendung "Informationen am Morgen", in der der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erzählt, wie sein Glaube seine Politik beeinflusst. Die Wirtschaftsredaktion untersuche das Verhältnis von Protestantismus und Kapitalismus, und die Religionsredaktion frage, wo die Reformatorinnen bleiben. Alle Beiträge der Themenwoche werden in einem Online-Dossier gebündelt.
Deutschlandfunk: Reformation 500

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

neu, epd / 25.10.2017



© 2018, 2017.ekir.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.