Logo EKiR
Auschnitt aus dem Einladungsflyer zur Mitgestaltung des Ökumenischen Christusfestes 2017.

Auschnitt aus dem Einladungsflyer zur Mitgestaltung des Ökumenischen Christusfestes 2017.

Reformationsjubiläum 2017

Ökumenisches Christusfest

Zum 500. Reformationsjubiläum haben die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche der Pfalz, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Südwest und die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz für den Pfingstmontag, 5. Juni 2017, zum Ökumenischen Christusfest nach Koblenz eingeladen.

Die Umkehr zu Jesus Christus und die Erneuerung durch sein Evangelium waren zentrale Anliegen der Reformation. Martin Luthers Wiederentdeckung der frohen Botschaft, dass Christus die Menschen aus Glauben geretttet hat, verbindet die Konfessionen heute. Diese gemeinsame Mitte zu feiern, dazu diente das Ökumenische Christusfest in Koblenz.

"Vergnügt, erlöst, befreit" - unter diesem Motto stand der Pfingstmontag im Jahre des Reformationsjubiläums. Der Tag ist Teil der Besonderheit des 500. Reformationsjubiläums: Es ist das erste ökuemenisch gefeierte Reformationsjubiläum.

Gemeinsam den Glauben an Jesus Christus bezeugen. Bericht vom Ökumenischen Christusfest

Ausführliche Informationen über das Ökumenische Christusfest gibt die Website christusfest-koblenz.de.

Bericht von der Pressekonferenz zum Ökumenischen Christusfest "Bunt, vielfätlig und fröhlich"

Mehr zum Thema

neu / 26.10.2017


„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“