Evangelische Frauenhilfe im Rheinland

57 Thesen für eine frauengerechte Kirche

Untergliedert in fünf Kapitel sind die 57 Thesen, die  die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland zum 500. Reformationsjubiläum veröffentlicht hat. Ehrenamtliche Frauen brauchen mehr Anerkennung und Wertschätzung. Nötig sind mehr Frauen in Leitungsämtern. Und evangelische Frauenarbeit braucht mehr Geld, paritätische Gremienbesetzung sowie einen Sitz in der Landessynode, so einige der Thesen.

Entstanden sind die Thesen beim Frauen-Reformationsfest im März in Köln. Im Hintergrund stehen u.a. diese Zahlen: 70 Prozent der ehrenamtlichen Arbeit in der Kirche leisten Frauen, doch in der Landessynode gibt es nur eine Frauenquote von 36 Prozent. Frauen fordern mehr Mitsprache in ihrer Kirche, transparentere Kommunikation und mehr Gestaltungsfreiräume, so die Frauenhilfe, die auf ihrer Delegiertenversammlung im Oktober die Thesen noch einmal diskutiert hat. Die Forderung der Delegiertenversammlung: "Frauenthemen müssen in Kirche und Gesellschaft mehr Beachtung finden."

neu / 28.11.2017